MICHELS-NATURSCHUTZ-HOMEPAGE
Home
Aktuelles
Aktuelle Bilder
Zahlen / Fakten
Geschichte
Schutzgebiete im BLK
Artenschutz im BLK
Vogelwelt im BLK I
Vogelwelt im BLK II
Rotmilan
Kuckuck
Rabenvögel
Spatzenseite
Jahresvogel
Insekten im BLK
Hornissen
Säugetiere im BLK
WOLF  NEU
Kriechtiere, Lurche
Pflanzen im BLK
Pilze im BLK
Orchideen im BLK I
Orchideen im BLK II
Landschaft im BLK
Geschichtliches
Naturschutzrecht
Windkraft/Auswirkung
Baum-/Gehölzschutz
Bergbau/Naturschutz
Land-/Forstwirtsch.
Jagd/Sportfischerei
Eine Schande ....
Heimische Gehölze
Landschaftspflege
Beweidungsprojekte
Neophyten / Neozoen
Hof und  Garten
"Meine" Pfleglinge
Kontakt
Gästebuch
Links i.A.
Impressum


Ich zähle mit!
Noch ziehmlich dünn!!!

 Bei Feststellung von Vergehen gegen Naturschutzrecht!!!

Kontaktliste aller unteren Naturschutzbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt

(gefunden beim Arbeitskreises Fledermäuse Sachsen-Anhalt e.V.)

 

 

 Eine Schande...... aber seht selbst!


Gutspark in Großjena im Burgenlandkreis (Ende Februar 2017) 

Gutspark in Großjena im Burgenlandkreis (Ende Februar 2017)

Ein Rückfall in "Nachwendezeiten"! Auch da hat man ohne Sinn und Verstand Parks, öffentliche Grünflächen, Baudenkmale usw. radiakal freigestellt. Man hielt die Idee wahrscheinlich für besonders toll - "Neue Zeit - Aufräumen war angesagt!"

Im Park gibt es keinerlei Unterwuchs mehr, alle Sträucher und jungen Bäume wurden komplett beseitigt. Auch etwas ältere Bäume vielen der Motorsäge zum Opfer. Nun kann man "schön" in jede Richtung durch den Park hindurch schauen. Man sieht sogar von der Südseite aus ohne Probleme die Ehrauberge im nördlich liegenden Freyburg.

Warum aber mein "Geschrei".  Wenn im April und Mai unsere Zugvögel heimkehren, werden die Arten, welche auf den Unterwuchs im Park angewiesen sind/waren, flugs weiterziehen. In diesem Jahr wird uns der Gesang der Nachtigall  nicht erfreuen, Mönchsgrasmücke und manch andere Vogelart werden uns ihren herrlichen Gesang nicht hören lassen.  Ein paar Arten, vor allem Baumbrüter, wird es nicht stören aber die Vielfalt wird leiden!

"Einer der netten Nebeneffekte" - der Wind kann den reichlich auf den umliegenden Flächen ausgebrachten Dünger (u. v. m.) bis in den letzten Winkel des Parkes  und in die Gewässer treiben! Wurde aber sicher von den Verantwortlichen alles bedacht! Danke! 


 

 Baumschnitt  in Städten (2016)

Wie kann man junge Linden so hinrichten?

 

   

Sicher als ortsprägende Bäume gedacht - doch dann verschandelt

man sie nicht so!

 

Nicht mal als Kopfbaumschnitt, welcher an einem solchen Standort auch

nicht angebracht ist, geht dieser "Schnitt" durch.


Ablagerung im Sumpfwald bei Goseck (FND)  (2016) 

Wer macht sich den weiten Weg um seinen Abfall im FND zu entsorgen?

 


Blinde Zerstörungswut bei Herrengosserstedt (2016)

Markierungen, welche bei der Aufnahme von Kompensationsflächen (NBS/ICE) 

gesetzt wurden entfernt/zerstört und etwas abseits abgelegt? Hirnlos!


 Wallnußbaumpflanzung auf Halbtrockenrasen bei Zeuchfeld (2015) 

 

Wer kommt auf die Idee auf einem Halbtrockenrasen (Geschützter Biotop) eine umfangreiche Wallnussbaumpflanzung anzulegen?


 Beidseitiger Schilfschnitt im FFH-Gebiet Unstrutaue bei Burgscheidungen  (2015/2016)

   

Der doppelseitige Schilfschnitt ist nicht notwendig und darüber hinaus  fehlt dem neu

aufkommenden Schilfbestand dann die Stabilität.

 

Die Rohrsänger nutzen nur Ausnahmsweise diese Bestände ohne Altschilf.


Private Forellenzucht bei Saubach (2015/2016) 

   

Bach angestaut und Forellen rein - fertig ist die Forellenzucht!

 

Die negativen Wirkungen auf das Bächlein,  hat der Hobbyzüchter

sicher nicht bedacht!


Baumschnitt an einem ND (Allee nahe der Neuenburg Freyburg) (2015) 

   

Nicht nur das so etwas nicht zulässig ist, ....

  .... ist der Schnitt auch noch unfachmännisch durchgeführt!

Da der Schnitt auf der  Ackerseite durchgeführt wurde, war es wohl der .....!?


 Mittagspause unterm Horstbaum bei Wetzendorf (2015)

Ein kilometerlanger Uferbereich (Unstrut) steht zur Verfügung aber unter

dem Horstbaum auf der Kompensationsfläche (Extensivgrünland)

muss man die Mittagspause verbringen!

 


 Abfall im NSG Forst Bibra (2015)

Wer kommt auf die Idee im NSG (10 Meter hinterm "Eulenschild") auf einer Halbtrockenrasenfläche Laub und Asche zu verbringen?

Doch wohl nur ein Idiot!

 


"Fake"-Nistkasten  - Geocache (2013) 

Einer von mehreren falschen Nistkästen, in welchem sich ein Geocache befindet!


   Geocache im Wald (2015) 

   

Nägel und Umlenkrolle in den Baum "gekloppt" ...

 

... , den uns gehört die Welt!

Müllablagerung NSG "Wendelstein" (2015) 

   

Wer bringt eine Mikrowelle,  ...

 

... einen Kühlschrank

 

... und ein Fernsehgerat in das Naturschutzgebiet?


Baumschnitt Kalbitz-Steinburg (2015) 

   

Mehr Wunden kann man Bäumen kaum "schlagen"!

   

Ein "gefundenes Fressen" für Baumpilz & Co.

 


 Bauschutt im "Eisbachwald" bei Lossa (2015)

Eine von vielen Bauschutt- und Müllablagerungen in diesem Waldgebiet!

 


 Chemieeinsatz ohne nachvollziehbaren Grund an der Straße zwischen Laucha und Weischütz (2015 und 2016)

Was gibt es hier und vor allem für wen einen Grund  Herbizide anzuwenden???

 


 Erd-/Bauschuttablagerung im FFH-Gebiet "Unstrutaue bei Burgscheidungen" nahe Karsdorf (2016)

Ohne Worte!


Müllablagerung bei Eulau (2014)

Da hat aber einer zuhause gründlich aufgeräumt!


 Reifen in Meliorationsgraben bei Memleben/Allerstedt (2015)

Einfach dämlich!


  "Malermüll" und Bauschutt bei Plößnitz (2015)

..... ab in die Hecke!


 Schafe in der Gebüschfläche (Kompensationspflanzung) 2015

In der Gebüschpflanzung haben sie ja nun wirklich nichts zu suchen!

 


Heidekraut-Diebe bei Bucha (2014)

Hier noch ein unversehrter Bestand.

   

... hier brauchte jemand noch Deko für seinen Garten!

   

Ablagerung Katzel bei Wetzendorf (2015)

   

Ein Gemisch von altem Mist und Bauschutt mal schnell in die Natur verbracht!

 

 

Schilfschnitt Mitte Juni 2015 im FFH-Gebiet Unstrutaue bei Burgscheidungen (nahe Kirchscheidungen)  

 Auf mehrere hundert Meter wurde der Schilf- und Staudenbestand während der Brutzeit zurückgeschnitten! 

 

   

Dutzende Rohrsängernester wurden förmlich zerrissen,

 

... zermulcht oder freigestellt!

  

Trotz immer wieder erfolgter Hinweise wurde der Schilf- und Staudensaum an den dortigen Gräben während der Brutzeit weggemulcht. Dieser Saum stellt einen Brut- und Lebensraum für Teich- und Sumpfrohrsänger, Rohrammer, Feldschwirl  und viele andere Arten dar. Der Kuckuck legt dort seine Eier in Rohrsängernester. Dutzende von Bruten wurden sinnlos zerstört oder freigestellt. Das Mulchen erfolgte nicht zur Nutzung - das Mulchgut bleibt unbeachtet liegen. Das Mulchen konnte dementsprechend, wenn es den unbedingt notwendig ist, auf den Zeitpunkt der zweiten Mahd außerhalb der Brutzeit verschoben werden.

Es mutet schon etwas komisch an, dass man nur wenige Meter entfernt Ackerrandstreifen mit fragwürdigen Blühmischungen als "ökologische Vorrangflächen" belegt und "aus der Produktion" nimmt, um sich entsprechende Beihilfen zu sichern.

Die tatsächliche "ökologische Vorrangfläche" wird zerstört und ein nicht ansatzweise so wertvoller Ackerstreifen wird zu einer solchen "erhoben"! 

Nur etwa 10 m entfernt wurde der wertvolle Schilf- und Staudensaum zerstört!

 

Crossfahrer 

   

Crossstrecke im FFH-Gebiet bei Bad Bibra

   
   

Crossstrecke im Landschaftsschutzgebiet bei Saubach

 

Crossstrecke in einem aufgelassenen Steinbruch im NSG und FFH-Gebiet Forst Bibra

 

Wo soll das noch 1/4 volle Fass denn hin! In der freien Landschaft ist es gut aufgehoben!

   

So gehen Firmen beim Straßenbau vor!

 

.... ohne Rücksicht auf Verluste!

 

   

Baumschnitt ? Hier hat wohl einer den neuen

Hochentaster ausprobiert!

 

...... an der Zufahrtsstraße zur Neuenburg.

Eine Augenweide für alle Besucher! (2011)

   

Baumschnitt. Das sollen sicher irgendwann Palmen werden!

   
   

Diese jungen Linden usw. mussten einer Photovoltaik-Anlage weichen.

 

Die alte höhlenreiche Kirsche musste im Bereich der Finne zur Brutzeit dran glauben, weil der G-Arbeiter wahrscheinlich nichts dringenderes zu tun hatte.

 

   

Wasserreiserverschnitt an altem Naturdenkmal bei Gleina!

 

Lindenschnitt an Ackerrand bei Schleberoda!

   

Bei Mäharbeiten beschädigter Stamm - Ersatzspflanzung!

   

 

Brennende Kopfweide bei Schellsitz- Lebensraum ade!

   

Die Bank wurde ohne Rücksicht auf Verluste auf einen

wertvollen Halbtrockenrasen (Geschützter Biotop) gestellt!

 

Eiche als kostengünstiger Koppelpfahl!

   

Echt krank!!!

 

Nicht nur, dass man den Müll in die freie Landschaft wirft,

nein man zündet ihn auch noch unter der jungen Linde an!

 

   

Die Couchgarnitur mußte weg. Abgelegt neben einer Ersatzpflanzung bei Wippach.

Es gibt ja keine Sperrmüllabholung im BLK .(2011)

 

Auch wenn es "nur" Grünschnitt ist, hat dieser nichts in einer

Ersatzpflanzungsfläche (hier bei Wetzendorf) zu suchen. (2012)

   

Bauschuttablagerung, inklusive Wellasbest, am ehemaligen Schacht bei

Wendelstein. (2012)

 

Ablagerung von Grünschnitt und Kartoffelkeimen am Unstrutufer bei Laucha. (2012)

   

Ich glaube jetzt ist der lauschige Wanderweg breit genug für den Bus, oder?

Die Heckenrose und die Bäume stören vielleicht noch etwas!
 

Den städtischen Mitarbeitern scheint es gefallen zu haben,

den dort brütenden Vögeln leider nicht!

   

Bauschuttablagerung im Naturschutzgebiet "Hirschrodaer Graben! Einige Anwohner

bringen ihren Bauschutt schon immer dort hin. Warum Gewohnheiten ändern....!

 

Schneller gehts nicht .... im FFH-Gebiet! Hauptsache er hat seinen Spass!

Eisvogel und Co. interessieren solche Leute nicht!


   

Abgebrannte Halbtrockenrasenfläche im NSG "Trockenrasenfläche bei Karsdorf" 2011

 

Abgebrannte Böschung am Rande des NSG "Forst Bibra"

 

Private Bank zwischen Federgras und Diptam im NSG!

 

   

"Baumschnitt" unter envia-Leitung

 

... und wieder mal Bauschutt im NSG "Hirschrodaer Graben"!

   

"Gehölz- und Grasschnittmiete" an einer Böschung mit Obstbäumen am Nüssenberg bei Weischütz.

 

Bauschuttablagerung im NSG "Schmoner Busch,..."

 

Hier wurde durch eine "umsichtigen" Anlieger der Krötenzaun bei Gößnitz geöffnet und nicht wieder geschlossen .....

   

..... und hier das bittere Ergebnis ....

 

..... überfahrene Erdkröten (2012).

 

Ich hab noch einige Bilder vorrätig. Bei Gelegeheit mehr!

 

 

"Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand" Charles Darwin

to Top of Page