MICHELS-NATURSCHUTZ-HOMEPAGE
Home
Aktuelles
Aktuelle Bilder
Zahlen / Fakten
Geschichte
Schutzgebiete im BLK
Artenschutz im BLK
Vogelwelt im BLK I
Vogelwelt im BLK II
Rotmilan
Kuckuck
Rabenvögel
Spatzenseite
Jahresvogel
Insekten im BLK
Hornissen
Säugetiere im BLK
WOLF  NEU
Kriechtiere, Lurche
Pflanzen im BLK
Trockenbereiche
Feuchtbereiche
Wald
Pilze im BLK
Orchideen im BLK I
Orchideen im BLK II
Landschaft im BLK
Geschichtliches
Naturschutzrecht
Windkraft/Auswirkung
Baum-/Gehölzschutz
Bergbau/Naturschutz
Land-/Forstwirtsch.
Jagd/Sportfischerei
Eine Schande ....
Heimische Gehölze
Landschaftspflege
Beweidungsprojekte
Neophyten / Neozoen
Hof und  Garten
"Meine" Pfleglinge
Kontakt
Gästebuch
Links i.A.
Impressum


Ich zähle mit!
Noch ziehmlich dünn!!!

 

Pflanzen der feuchten u. feuchteren Bereiche

Unkraut nennt man die Pflanzen,
deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind.

Ralph Waldo Emerson
(Amerik. Schriftsteller und Philosoph, 1803 - 1882)

   

Gewöhnlicher Blutweiderich (Lythrum salicaria)

 


 

   

 Gewöhnlicher Wasserschlauch (Utricularia vulgaris)

 

Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

 

   

Echtes Herzgespann (Leonurus cardiaca)

 

Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

 

   

Trollblume (Trollius europaeus)

 


 

   

Trollblume (Trollius europaeus)

 


 

   

Goldstern (Gagea ssp.)

 


 

   

 Bach-Nelkenwurz (Geum rivale)

 

Gelbe oder Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus)

 

   
     

Wiesenstorchschnabel  (Geranium pratense)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand" Charles Darwin

to Top of Page