MICHELS-NATURSCHUTZ-HOMEPAGE
Home
Hof und  Garten
Aktuelles
Aktuelle Bilder
Zahlen/Fakten BLK
Geschichte BLK
Schutzgebiete im BLK
NATURA 2000 BLK
Artenschutz im BLK
Vogelwelt im BLK I
Vogelwelt im BLK II
Rotmilan
Kuckuck
Rabenvögel
Spatzenseite
Jahresvogel
"Meine" Pfleglinge
Insekten im BLK
Hornissen
Säugetiere im BLK
WOLF
Kriechtiere, Lurche
Pflanzen im BLK
Pilze im BLK
Orchideen im BLK I
Orchideen im BLK II
Landschaft im BLK
Geschichtliches
Windkraft/Auswirkung
Baum-/Gehölzschutz
Bergbau/Naturschutz
Forstwirtschaft I
Forstwirtschaft II
Landwirtschaft
Jagd/Sportfischerei
Eine Schande ....
Heimische Gehölze
Landschaftspflege
Beweidungsprojekte
Neophyten / Neozoen
Naturschutzrecht
N2000-LVO/LF AS WEA
Gästebuch
Links
Kontakt/Impressum


Ich zähle mit!
Noch ziehmlich dünn!!!

Zahlen und Fakten zum BLK 

Auf dieser Seite möchte ich in Abständen zur Thematik der HP passende Zahlen und Fakten nennen!
 


Der Burgenlandkreis

Der Burgenlandkreis hat eine Flächengröße von 1.414 km² (141.400 ha) und eine Einwohnerzahl von ca. 182.000- Tendenz fallend (Stand 2017). Das sind immerhin ca. 130 Einwohner pro km².


Ein ganz wichtiger Fakt: Es gibt im Landkreis die Möglichkeit der Wahl von 6 verschiedenen Amtlichen Kennzeichen:

BLK / HHM / NEB / NMB / WSF / ZZ

Ich bin Einwohner des Burgenlandkreises und mir reicht BLK!

Quelle: www.burgenlandkreis.de

Wer sich übrigens nicht allumfassend über den Naturschutz im Burgenlandkreis informieren möchte, der findet ein paar  wenige Ansätze auf 

www.burgenlandkreis.de/de/naturschutz.html

....... man kann aber auch auf dieser Seite weiter schmöckern!

Leider macht auch der restliche Teil dieser Internetpräsenz von Inhalt und Aufmachung ebenfalls nicht allzuviel her.

Schweigenberge Freyburg

 


Der Wald im Burgenlandkreis

Der Waldflächenanteil im Burgenlandkreis  beträgt  ca. 18.040 ha. Das sind ca. 13 % der Gesamtfläche des Landkreises. Vergleichsweise beträgt der Waldanteil in Sachsen-Anhalt ca. 26 % (ca. 533.000 ha Wald) und in der gesamten Bundesrepublik  ca. 32% (ca. 11.420.000 ha).  

Quelle: Bundeswaldinventur 

Den Waldzustandsbericht des Landes Sachsen Anhalt 2018 findet ihr auf der Seite der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt:

Waldzustandsbericht 2018

  

 

Rotbuchenbestand bei Lossa


 Artenschutz

Vögel und Fledermäuse

Mit einer artenschutzgerechten Sanierung von ungenutzten Trafohäusern und Wassertürmen lassen sich eine Vielzahl von Brut- und Lebensstätten für die Vogelwelt herrichten. Durch die Erhaltung oder Neuerrichtung von geeigneten Gebäuden, die Sicherung und den Ausbau von  Dachräumen, die Sicherung und Verbesserung (Ausstattung) von natürlichen Höhlen, Stollen, Kellern, ehemaligen Luftschutzbunkern aber auch durch die Herstellung künstlicher Stollen werden Winter- und Sommerquartiere unserer heimischen Fledermäuse erhalten, verbessert oder neu geschaffen. 

Im Burgenlandkreis haben derartige Projekte mittlerweile Tradition. Im Rahmen von Fördermittelprojekten und Kompensationsmaßnahmen aber auch durch ehrenamtliches Engagement sind bereits eine Vielzahl von Maßnahmen erfolgt.

Unter anderem wurden im Burgenlandkreis

mind. 74 Trafohäuser

7 Wassertürme

mind.  33 Bunker/Höhlen/Keller/Luftschutzkeller

und mind. 6 sonstige Gebäude etc.

hergerichtet!

In vielen Kirchen durften mit Einverständnis der Verantwortlichen Nistkästen für Turmfalke und Schleiereule eingebaut werden.

 

Hier eines der  zuletzt gesicherten Objekte im Burgenlandkreis (2015)! 

Vorher!

 

Nachher!

 Weitere werden, obwohl die Situation in den Naturschutzbehörden eher prekär ist,  hoffentlich noch folgen!


Krötenwanderung

An 16 Wanderrouten im Burgenlandkreis werden ca. 4.000 m Krötenzaun gestellt. Aufgebaut und  an den Wochentagen betreut werden die Krötenzäune durch Beschäftige von Arbeitsfördergesellschaften im Landkreis. An den Wochenenden und Feiertagen werden die Zäune durch  ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiter der UNB abgesichert. 

Neben Erdkröten werden vor allem Teich-, Berg- und Kammmolche, Wasser- und Grasfrösche  aber auch die                   eine oder andere Kreuz-, Wechsel- oder Knoblauchköte  sicher an ihre Laichplätze geleitet.            

  Auch den Lurchen wurde und wird im Rahmen von Fördermittelprojekten und Kompensationsmaßnahmen geholfen.

 Zuletzt wurde im Jahr 2017 im Rahmen eines solchen Projektes der Eichbergsumpf bei Leißling saniert. Hier ging es darum den Lebensraum von z. B. Kammmolch, Knoblauchkröte und Grasfrosch zu erhalten.  Einen kleinen Bericht hierzu findet Ihr auf der Seite des Burgenlandkreises.

 


 Naturschutzrechtliche Schutzgebiete und Objekte

Der Burgenlandkreis hat nicht nur große Tagebaue und Windfelder zu bieten, nein er beherbergt auch eine nicht unerhebliche Anzahl von Schutzgebieten und -objekten sowie eine große Artenvielfalt!

 

Schutzgebietskategorie

Anzahl

Naturparke

1

Landschaftsschutzgebiete

9

Naturschutzgebiete

15

FFH-Gebiete

37

SPA-Gebiete

2

Geschützte Landschaftsbestandteile

4

Flächennaturdenkmale

160

Naturdenkmale

316

Geschützte Parke

29


 

NSG und Vogelschutzgebiet "Bergbaufolgelandschaft Kayna Süd" (2015)

Mehr zu Schutzgebieten und -objekten im Burgenlandkreis


 Windkraftanlagen im Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt und Deutschland

 Windkraftanlagen im Burgenlandkreis:      230    (Quelle: http://www.mz-web.de) (Stand 1. Halbjahr 2016)

 Windkraftanlagen in Sachsen-Anhalt:     2.804    (Quelle: ww.windguard.de)             (Stand 31.12.2016) 

 Windkraftanlagen in Deutschland:         27.270    (Quelle: www.windguard.de)        (Stand 31.12.2016) 


hier zum Thema: Windkraft und seine möglichen  Auswirkungen


 

"Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand" Charles Darwin

to Top of Page